Im Spotlight: Numero 10

Lernen Sie die Geschichte unserer neuen Ledertaschen von Numero 10 kennen. Die Luxustaschen entstehen in feinster italienischer Handarbeit und mit dem Ziel, zu einem Begleiter zu werden, den wir sehr schätzen. 

Numero 10 ist die Kreation von Alberto Mondini, der seit mehr als 40 Jahren mit erstklassigem Handwerk und Cleverness in der Leder- und der Modewelt zu Hause ist.
Seine endlose Hingabe und Leidenschaft für das Material Leder ist die Konsequenz einer geehrten und tiefen Tradition, die Mondinis Leben über Generationen hinweg begleitet. Als er dieses Erbe antrat, hat er es sich zur Aufgabe gemacht, die Wurzeln der Handwerkstechniken zu erforschen und auf die Grundlagen der italienischen Ehrlichkeit und Disziplin zu bauen um state-of-the-art Stücke zu entwickeln.

Jedes Ereignis, wie zum Beispiel ein Treffen mit Streetwear “Guru” Valeria Monzeglio, wurde eine Inspirationsquelle für Mondini und seine Linie Numero 10. So war es die Bewunderung für Valeria Monzeglio’s Vater, dem Piloten Ettore Monzeglio. Dieser war in Italien und der Schweiz durch seine Vorreiterrolle in der Luftfahrt sehr bekannt und galt als fortschrittlich bei allem, was er hat. Zudem bewunderte Mondini die Schweizer Taschen der Luftfahrt und ihre hohe Qualität.

Mit dem Spirit der großen Flieger und der Entschlossenheit derer, die so hoch ebenso hoch fliegen wollen, hatte sich das Team um Mondini entschlossen, den Markt zu erobern und 2003 ihre Taschen auf der Modemesse in Mailand zu präsentieren:
„Ich sehnte mich danach, ein erstklassiges und weltbekanntes Produkt zu entwickeln, so wie das Gefühl die “Nummer 10” in einer Fußballmannschaft zu tragen. Außerdem wurde die Geburt meines Sohnes am 10. Dezember 2002 zu einem dieser Signale, die mich klar machten: “Du folgst dem richtigen Weg”.

Alberto entwickelte Schritt für Schritt ein Interesse für “Customized Vintage” und heute produziert er Taschen und Accessoires – einzigartigen Stücke mit der Absicht einer unverkennbaren Persönlichkeit. In Anbetracht der Tatsache, dass jedes Exemplar von Hand bearbeitet und gefärbt wird, wie es schon bei den alten toskanischen Lederhandwerkern gemacht wurde.

Mondinis Ziel ist es, Accessoires zu schaffen, die in das Leben der Menschen kommen und notwendig werden – ein Meilenstein und etwas, das wir sehr schätzen.
Ein Stück, dass wir für ein paar Jahre (auch für ein paar Jahrzehnte) im Schrank vergessen haben, und wenn wir es wiederfinden, ist es immer noch frisch und aktuell.

Fotos (sepia): numero 1o
Fotos: Stephanie Spital

Weitere Beiträge

Style # 12

Style # 11

Style # 10